logo pg Grabfeldbrücke

Pfarrer Pater Joe hat in der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen Jürgen Hoffmann mit einer Urkunde von Bischof Franz Jung ausgezeichnet. Seit drei Jahrzehnten ist er Organist in der Stadtpfarrkirche und  anderen Kirchengemeinden der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke.

In der Stadtpfarrkirche Bad Königshofen stellte Pfarrer Pater Joe mit  Teresa Schlott, Ute Reiher und Elisabeth Weigand drei neue Kommunionhelferinnen vor.

„Der Landkreis Rhön-Grabfeld ist ohne den Wallfahrtsort Findelberg nicht vorstellbar.“ Das sagte Dekan Andreas Krefft am Fest Maria Heimsuchung in Saal an der Saale.  Hier könnten Gläubige immer wieder neue Kräfte sammeln.

Mit Erzbischof George Njaralakatt aus der Diözese Tellicherry im südindischen Bundesstaat Kerala begrüßte Pfarrvikar Johnson Thottathil am Sonntagnachmittag in der Mühlbacher Kirche einen besonderen Gast. Dieser ist zurzeit in Deutschland, um „seine Priester“ zu besuchen, damit auch den Landkreis Rhön-Grabfeld.

Von einem Einbruch in der Stephanuskapelle in Wülfershausen berichtet die Polizeiinspektion Bad Königshofen. „Dabei wurde ein Tabernakel vom Altar gehoben und versucht die Messingverblendung zu entfernen und aufzuhebeln. Auch der Opferstock wurde aufgebrochen und Bargeld in Höhe von etwa 50 Euro entwendet.

In Merkershausen trug Pater Joe, Pfarrer von Bad Königshofen, die Monstranz durch die fahnengeschmückten Strassen

Pfarrer Pater Joe trug am Sonntagabend das Allerheiligste durch die Straßen in Eyershausen.

Ein unvergessliches Erlebnis und etwas, auf das sich Pfarrer Josef Treutlein, Rektor am Käppele in Würzburg, besonders gefreut hatte, war die Fronleichnamsprozession.

Pater Joe feierte am Fronleichnamstag  um 8.30 Uhr den Festgottesdienst gemeinsam mit Pastoralreferentin Barbara Polzer in der Kirche von Kleineibstadt.

Am Vorabend des Fronleichnamsfestes feierte Pfarrer Florian Herzog gemeinsam mit Diakon Konrad Hutzler den Festgottesdienst in der Pfarrkirche von Trappstadt. Im Anschluss fand die Prozession durch die Marktgemeinde statt.

Der Fronleichnamstag ist in der katholischen Kirche einer der höchsten Feiertage im Kirchenjahr und geht auf eine Vision der heiligen Juliana von Lüttich 1247 zurück. 1264 hat es Papst Urban IV zum Hochfest der Kirche erhoben. Seit dem begleiten die Gläubigen die Hostie in der Monstranz in einer Prozession durch die  festlich geschmückten Straßen ihrer Gemeinde.

Pfarrer Pater Silvestot und Gemeindereferent Sebastian Krines verabschiedeten beim Gottesdienst am Pfingtssonntag die Mitglieder des Brücklesrates und stellten das Team für den Pastoralen Raum der Pfarreiengemeinschaft Grabfeldbrücke vor.

­